Blog

Die Begegnung ist f├╝r Ulf Aminde eine Vorbedingung f├╝r den k├╝nstlerischen Arbeitsprozess, eine zweite ist deren Reflexion im Sinne des epischen Theaters von Bertolt Brecht. Als Regisseur von Theater- und Performanceprojekten und Filmen arbeitet er zwar unumg├Ąnglich mit anderen Menschen, aber f├╝r ihn wird das Aufeinandertreffen seiner Interessen, Erwartungen und W├╝nsche mit jenen der anderen in besonderer Weise zum Thema und Kern seiner Produktionen.

weiterlesen ...

Das Duo Daniel Keller/Nik Kosmas (Aids-3D) beschreibt sich selbst als ÔÇ×ProsumerÔÇť, also als Konsumenten, die zugleich produzieren. Beide K├╝nstler besch├Ąftigen sich mit Fragestellungen, die am Kreuzungspunkt von Kunst, Technologie, ├ľkologie, ├ľkonomie und sozialem Aktivismus entstehen. In der kestnergesellschaft sind ihre Zimmerbrunnen, die "World Community Grid Water Features" zu sehen.

weiterlesen ...

Insgesamt sind bei MADE IN GERMANY ZWEI 45 k├╝nstlerische Positionen zu sehen. Der Lebens- oder Arbeitsmittelpunkt aller Ausstellenden befindet sich in Deutschland, davon leben etwa 33 (unter anderem) in Berlin, knapp die H├Ąlfte ist weiblich. 21 der K├╝nstler stammen urspr├╝nglich aus anderen L├Ąndern. Insgesamt sind 13 Nationen vertreten.

Der Fotograf Ori Jauch hat einige der Ausstellenden w├Ąhrend der Aufbauphase begleitet und portr├Ątiert.

weiterlesen ...

Alexander Wolffs Wandbilder erscheinen wie Mosaiken aus verschiedenen Materialen, geometrischen Formen und Mustern. Der K├╝nstler bezieht in seinen ortsspezifischen Wandmalereien Raum und Umgebung ein, wendet unterschiedliche Techniken an und l├Ąsst Faktoren wie Lichteinfall, Schatten und Oberfl├Ąchenstrukturen einflie├čen. Zu sehen ist sein mehrteiliges Werk in der kestnergesellschaft, das er in acht Tagen Schritt f├╝r Schritt entwickelt hat.

weiterlesen ...

Dirk Dietrichs begehbare Installation, das "Centre Hospitalier Sp├ęsialis├ę Lorquin": Boden, Fassade, Innenausstattung und Verkleidung entstanden innerhalb weniger Tage in der Claussen Halle der kestnergesellschaft. Hand angelegt haben der K├╝nstler selbst, professionelle Handwerker, bildende K├╝nstler und das kestnerteam. 

weiterlesen ...

Willkommen im "Centre Hospitalier Sp├ęcialis├ę Lorquin": Zwei Zimmer, Bett, Schrank, Schreibtisch und Jean-Gauillaume Ferr├ęe, der reglos vor seinem Schreibtisch sitzt. Dirk Dietrich Hennigs begehbare Installation ist die Heilanstalt des fiktiven K├╝nstlercharakters Ferr├ęe, der f├╝r seine grenz├╝berschreitenden Eskapaden bekannt ist. Daf├╝r hat Hennig die Claussen Halle der kestnergesellschaft zur Psychiatrie umgebaut, sozusagen ein Haus im Haus, in dessen Inneren sich neben dem Zimmer von Ferr├ęe, wiederum zwei Modellbauten befinden. Zu sehen sind ebenfalls Fotografien, Publikationen und andere Artefakte aus Ferr├ęes Leben.

weiterlesen ...

Am 16. Mai wurde gefeiert! MADE IN GERMANY ZWEI freute sich ├╝ber zahlreiche Besucher und Kunstinteressierte, die sich um 17 Uhr im Sprengel Museum trafen, um den ersten Ausstellungsteil zu besichtigen. Die Er├Âffnungsrede hielt Dr. Ulrich Krempel, der Direktor des Sprengel Museums, im vollbesetzten Auditorium. W├Ąhrenddessen zeigte das Filmteam des K├╝nstlers Reynold Reynolds eine Performance im Foyer, bis die Shuttlebusse zur kestnergesellschaft aufbrachen. In der Endstation, dem Kunstverein Hannover, feierten Besucher, Belegschaft und K├╝nstler noch bis zum n├Ąchsten Morgen, die Ausstellungsr├Ąume blieben bis nachts ge├Âffnet. 

weiterlesen ...

W├Ąhrend der offiziellen ├ľffnungszeiten ist J├Ârg-Maria Br├╝gger fast unsichtbar: Er sorgt daf├╝r, dass die Gem├Ąlde gerade h├Ąngen, die Gl├╝hbirnen leuchten, die Vorh├Ąnge nicht aus der Fassung rutschen und m├Âglichst niemand in den Aufbauphasen die Nerven verliert. Der 51-J├Ąhrige ist seit fast zehn Jahren Ausstellungs- und Betriebstechniker in der kestnergesellschaft und geh├Ârt zum Team, das vor allem hinter den Kulissen t├Ątig ist.

weiterlesen ...
Hallo Niedersachsen

"Zeitgen├Âssische Kunst an der Leine", "Hippie-Bauten und Gras f├╝r Hannover": Der NDR war zu Besuch! Zu sehen sind K├╝nstler, Kuratoren, Handwerker & Co. 

weiterlesen ...