K├╝nstlerinnen und K├╝nstler

Bernd Ribbeck Geboren 1974 in K├Âln | Lebt und arbeitet in Berlin

Portrait

Bernd Ribbeck

Bernd Ribbeck
Fotograf: Ben Kaufmann

In Bernd Ribbecks kleinformatigen Malereien er├Âffnet sich eine faszinierende Tiefe und Aura der Farbe und Form. Die Intimit├Ąt seiner Malerei wird durch eine von dunklen T├Ânen gefangene Farbigkeit und Vielschichtigkeit der Farbfl├Ąchen unterst├╝tzt.

Durch die Anwendung und Abreibung von Acrylfarbe auf Holzfaserplatten, ├╝berschrieben mit farbigem Kugelschreiber und Pigment-Marker, entsteht eine Spannung aus verwischten, offenen Fl├Ąchen und geometrischen Linien. Die durch das Bildformat begrenzten, symmetrisch angelegten Formationen weisen allein durch das innere Leuchten, das Ribbeck durch starke Kontraste und den Einsatz von Wei├č-, Gelb- und Oranget├Ânen erreicht, ├╝ber sich hinaus.

Mit diesen verdichteten Bildern entdeckt Bernd Ribbeck die ├Ąsthetischen Strategien der Moderne wieder. Die Bildwelten einer Au├čenseiterin wie der schwedischen Theosophin Helma af Klint kommen ebenso zum Widerschein wie die sich zergliedernden Arbeiten von Feininger oder Delaunay. Indem Ribbeck die Bildlichkeit der Vergangenheit aufnimmt, referiert er auf andere Denk- und Glaubenssysteme, wodurch seine hermetischen Werke als Stellvertreter anderer Denkweisen erscheinen.

Ausbildung

2000 Kunstakademie D├╝sseldorf
1995ÔÇô1999 Hochschule der K├╝nste, Berlin
Akademie der bildenden K├╝nste, M├╝nchen
Kunstakademie D├╝sseldorf
1994ÔÇô1995 Universit├Ąt zu K├Âln

Einzelausstellungen (Auswahl)

2012 Alison Jacques Gallery, London
Galerie Peter Kilchmann, Z├╝rich
2010 Galerie Kamm, Berlin
Ben Kaufmann, Berlin (with Alois Corbaz)
2009 Harris Liebermann, New York
Alison Jacques Gallery, London
Ich und Du, Oldenburger Kunstverein (with Claudia Wieser), Oldenburg

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2011 The Cosmos of Rudolf Steiner, Kunstmuseum Stuttgart
2010 Rudolf Steiner & Contemporary Art, Kunstmuseum Wolfsburg
2009 Slow Paintings, Museum Morsbroich, Leverkusen
2008 Manifesta 7, Trentino, S├╝dtirol, Italien
2007 Compilation III, Kunsthalle D├╝sseldorf